Stationäre Angebote

Abteilung für Physikalische Therapie und Rehabilitation

Stationäre Angebote

Alle Maßnahmen, die in unserem Bereich am Patienten durchgeführt werden, dienen der Verbesserung der gestörten Funktionen, dem schnellen Erreichen der Selbständigkeit und der raschen Wiedereingliederung in den Arbeitsprozess.

Durch die hohe Kompetenz unseres Teams sind wir in der Lage, das ganze Spektrum der physiotherapeutischen Techniken anzubieten. Um die Qualität ständig zu sichern, arbeiten wir regelmäßig unter Supervision und fachbereichsübergreifend.

Auswahl der angebotenen Therapietechniken: 

  • Vojta- Therapie 
  • CranioSacrale Therapie 
  • Manuelle Therapie 
  • PNF/Propriozeptive Neuromuskuläre Faszilitation 
  • Bobath 
  • Brügger 
  • Brunkow 
  • Cyriax 
  • Osteopathie 
  • FBL/Funktionelle Bewegungslehre nach Klein-Vogelbach 

Wir behandeln Patienten in allen Fachbereichen der Klinik, stationär von der Intensivstation bis zur Entlassung und ambulant im Rahmen des Berufsgenossenschaftlichen Heilverfahrens.

 

 Ergotherapie

Ziel der ergotherapeutischen Behandlung ist die Wiederherstellung von größtmöglicher Selbständigkeit und Lebensqualität im Alltag und im Berufsleben unserer Patienten.

Nach einer Erkrankung oder einem Unfall sollen verlorengegangene physische und kognitive Funktionen in speziellen motorisch-funktionellen und/ oder sensomotorisch-perzeptiven Behandlungsverfahren verbessert und wiederhergestellt werden. Hierzu bedient sich die Ergotherapie unterschiedlicher Methoden: 

  • funktionelle Behandlungen 
  • Bobath Therapie 
  • manuelle Therapie 
  • Cranio Sacrale Therapie 
  • ADL-Training (activities of daily living)
  • Hirnleistungstraining 
  • Hilfsmittelversorgung/ Wohnraumanpassung/ Arbeitsplatzanpassung 
  • Schienenherstellung 
  • Sozialtraining 
  • Arbeitstherapie 
  • therapiebegleitete stationäre Arbeits- und Belastungserprobung

Zu unserem Behandlungsteam gehören 15 hochqualifizierte und motivierte Ergotherapeuten, die in folgenden Bereichen arbeiten:

  • Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie 
  • Abteilung für Hand-, Replantations- und Mikrochirurgie   
  • Behandlungszentrum für Rückenmarkverletzte  
  • Klinik für Neurologie mit Stroke Unit und Frührehabilitation 
  • Zentrum für spezialisierte rehabilitative Medizin
 Logopädie/ Neurolinguistik

Logopäden, eine Neurolinguistin und eine Sprachtherapeutin betreuen Patienten bei Störungen der Sprache, des Sprechens, der Stimme und bei Störungen des Schluckens und der Nahrungsaufnahme.

Sie sind tätig in der Akut- und Intensivversorgung, auf der Stroke Unit und sind eingebunden in die Rehabilitation von Patienten nach Schädel-Hirn- und Polytraumen, Schlaganfällen, Hirnblutungen, Rückenmark- oder Brandverletzungen und nach Tumor-Operationen. Ihre Therapie ist ein wichtiger Bestandteil der Behandlung im zertifizierten Kopf-Hals-Tumor-Zentrum.

In der Schlucksprechstunde werden gemeinsam mit den Ärzten der HNO-Klinik ambulante und stationäre Patienten mit Schluckstörungen und/oder Trachealkanülen untersucht, behandelt und beraten. Diese interdisziplinäre Arbeitsgruppe für Schluckstörungen führt zahlreiche Studien durch und ist bekannt durch zahlreiche internationale Veröffentlichungen. 

Weitere Informationen finden Sie unter www.schlucksprechstunde.de 

Sprachgutachten werden im Rahmen der Brain-Check-Diagnostik der Klinik für Neurologie erstellt.

Leistungsangebot Logopädie und Neurolinguistik

  • Diagnostik und Therapie  von
    - Schluckstörungen,
    - Störungen der Nahrungsaufnahme,
    - Sprachstörungen: Aphasien, kognitive Dysphasien
    - Sprechstörungen: Dysglossie, Dysarthrie
    - Entwöhnungen von der Trachealkanüle (mit/ohne Schluckstörung), Kostaufbau 
  • Brain Check Untersuchungen nach Hirnverletzungen 
  • Schlucksprechstunde
  • Störungsspezifische und psychosoziale Anleitung und Beratung der Patienten, ihrer Angehörigen und Betreuungspersonen. 

Alle aktuellen Verfahren zur Behandlung von Beeinträchtigungen oraler Bewegungen, des Schluckens und der Nahrungsaufnahme sowie der Stimmgebung, des Sprechens und der Mimik (z. B. F.O.T.T.®), LSVT®) sowie computergestützte Sprachdiagnostik werden angeboten.

 Sporttherapie und Physikalische Anwendungen

Unsere Sportlehrer/innen stellen den Patienten stationär und ambulant ein individuelles Trainingsprogramm entsprechend der aktuellen körperlichen Belastungsfähigkeit zusammen.

Es gibt regelmäßig spezielle Übungsgruppen für Rückenmarkverletzte und Patienten mit Amputationen. Zum Angebot gehören: 

  • Medizinische Trainingstherapie mit/ohne Gerät 
  • Medizinische Trainingstherapie im Wasser 
  • Sportmedizinische Testverfahren, z. B. Ganganalyse, Isokinetik-Test, Gehstreckenbestimmung

Zum Arbeitsbereich der physikalischen Anwendungen gehören alle physikalischen Reize, die von außen auf den Körper einwirken. Zu diesen Reizen gehören:

  • Massagen:
    - Klassische Massagen einzelner Körperregionen
    - Bindegewebsmassage
    - Colonbehandlung
    - Fußreflexzonentherapie
    - Triggerpunktbehandlung
    - Manuelle Lymphdrainage einschließlich Kompressionsversorgung
    - Unterwasserdruckstrahlmassage 
  • Elektrotherapie:
    - niederfrequente Stromanwendungen
    - Hochvolt- und Mikroreizstrom
    - mittelfrequente Ströme
    - Ultraschallanwendungen
    - Kurzwelle
    - Lasertherapie
  • Wärme- und Kälteanwendungen:
    - Eis- und Kaltluftanwendungen
    - Heiße Rolle
    - Infrarotlicht
    - Fango

  Unfallkrankenhaus Berlin

Abteilung für Physikalische Therapie und Rehabiliation

Warener Str. 7
12683 Berlin

  Sekretariat - Anmeldung ambulante Physiotherapie

Birgit Richter, Carola Lehmann

  030/5681-3926 birgit.richter@ukb.de carola.lehmann@ukb.de