Pressemitteilungen (CC) (Detailansicht)

Die Zukunft gehört vernetzten Kliniken

Prof. Ekkernkamp: Medizinische Versorgung im ländlichen Raum durch Gesundheitszentren sicherstellen

Die zukünftige Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum ist erheblich gefährdet, analysiert Professor Axel Ekkernkamp, Ärztlicher Direktor und Geschäftsführer des BG Klinikums Unfallkrankenhaus Berlin (ukb) sowie Ressortleiter Medizin der BG Kliniken – Klinikverbund der gesetzlichen Unfallversicherung. Verantwortlich dafür macht Prof. Ekkernkamp in einem Beitrag für den Berliner „Tagesspiegel“ die bereits jetzt schon bestehenden Mängel in der Versorgungsstruktur: finanziell prekäre Krankenhäuser, die der demografische Wandel zusehends unter Druck setzt, zu kleine Einheiten und zunehmender Fachkräftemangel.

Prof. Ekkernkamp fordert als Basis der medizinischen Versorgung auf dem Land lokale und regionale Gesundheitszentren für die Primär- und Langzeitversorgung. Dazu müssten ambulante, stationäre und poststationäre Leistungserbringer zusammenarbeiten, zudem Reha-Einrichtungen und Apotheken eingebunden werden. Erforderlich sei aber auch eine politische Gesamtstrategie für die Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum. Neben der Stärkung der medizinischen Strukturen gehörten dazu auch innovative Mobilitätskonzepte, regionale Wirtschaftsförderung und eine soziale Infrastruktur mit Kitas und Grundschulen, um für junge Arztfamilien das Leben auf dem Land attraktiv zu machen. Den vollständigen Beitrag finden Sie unter www.tagesspiegel.de/wissen/position-vernetzte-kliniken-braucht-das-land/20740034.html