Zentrum für spezialisierte rehabilitative Medizin

Arbeitsplatzbezogene muskuloskeletale Rehabilitation (ABMR)

Durch simulierte Handlungsabläufe den gewohnten Arbeitsalltag nachstellen  - das ermöglicht die sogenannte arbeitsplatzbezogene muskuloskeletale Rehabilitation (ABMR).
Nach einer erfolgten Arbeits- und Anforderungsanalyse sollen Patienten, die Verletzungen an Arm, Bein oder Wirbelsäule erlitten haben, Tätigkeiten üben, die sie auch in ihrem Berufsleben ausführen.  
Die Bandbreite der Übungen reicht von Hebe- oder Überkopftätigkeiten über Fließbandarbeit bis hin zu Anforderungen der Arbeit am Computer. Trainiert wird bei der ABMR neben koordinativen Fähigkeiten vor allem auch die Muskel- und Skelettkräftigung, um die Patienten in die Lage zu versetzen, die bisherige Tätigkeit wieder aufzunehmen.

  Unfallkrankenhaus Berlin

Zentrum für spezialisierte rehabilitative Medizin

Warener Str. 7
12683 Berlin

  Ärztliche Leitung ABMR

Prof. Dr. med. Gerrit Matthes

gerrit.matthes@ukb.de