Informationstechnologie und Medizintechnik

Abteilung Informationstechnologie und Medizintechnik

Als Krankenhaus der Maximalversorgung und hoch spezialisiertes klinisches Zentrum zur Behandlung Schwerkranker und zur Rettung und Rehabilitation Schwerverletzter aus dem gesamten Bundesgebiet, sind auch die technischen Anforderungen entsprechend hoch. Moderne Hochleistungsmedizin setzt hochmoderne Technik voraus. Die Abteilung Informationstechnologie und Medizintechnik stellt hierfür die erforderliche umfassende IT-Infrastruktur und neueste Medizintechnikkomponenten bereit. Die enge Verbindung von IT und Medizintechnik machen dabei höchste IT-Sicherheitsstandards erforderlich. Es geht um das höchste Gut – das Wohl der Patienten! 

Das ukb verfügt über ein leistungsfähiges und komplexes Krankenhaus-Informations- und Kommunikationssystem (KIKS) zur Unterstützung aller Bereiche rund um Diagnostik, Therapie und Rehabilitation. Herzstück ist das Krankenhausinformationssystem (KIS) medico®. Kernaufgabe der Abteilung ist die Unterstützung der Mitarbeiter des ukb bei der Bewältigung ihrer IT-gestützten Aufgaben – rund um die Uhr. Sie betreut 2.100 Anwender, 1.200 IT-Arbeitsplätze und stellt den Betrieb von 270 Servern sicher. Die Sicherstellung der telemedizinischen Anbindungen sowie die Betreuung und Vernetzung von mehr als 5000 Medizintechnik-Geräten gehört ebenfalls zum Leistungsspektrum der Abteilung. Sie arbeitet dabei u.a. eng mit der betrieblichen Datenschutzbeauftragten und dem IT-Sicherheitsbeauftragten des ukb zusammen.

Neben dem operativen Tagesgeschäft werden zukunftsweisende Innovationen eingeführt und (Digitalisierungs-) Projekte unterstützt. Und weil das ukb den Weg der Digitalisierung schon seit seiner Gründung vor über 20 Jahren geht, ist es dafür gerüstet, auch in Zukunft Innovationen voran zu treiben. 

  Leiter der Abteilung Informationstechnologie

Heiko Hauptmann

Warener Str. 7
12683 Berlin

  030/5681-1100 heiko.hauptmann­(at)ukb.de