Ausbildung Operationstechnische Assistenz (OTA)

Ausbildung Operationstechnische Assistenz (OTA)

Das Unfallkrankenhaus Berlin als hochmodernes klinisches Zentrum setzt europaweite Standards bei der Rettung und Rehabilitation Schwerverletzter und der Versorgung Schwerkranker. Neueste Technik, beste Arbeitsbedingungen und innovative Behandlungsmethoden tragen viel dazu bei, dass eine bestmögliche Versorgung der Patienten gewährleistet ist. Ausschlaggebend sind die vielen gut ausgebildeten Fachkräfte, die dafür sorgen, dass die vorhandenen Möglichkeiten optimal genutzt werden können. Ein wichtiger Baustein bei dieser interdisziplinären Zusammenarbeit ist die Unterstützung durch die operationstechnische Assistenz. Aus diesem Grund hat sich das ukb zur Aufgabe gestellt, Fachkräfte in diesem Bereich auszubilden.

Einsatzbereiche und Aufgaben:

Operationstechnische Assistenten werden in fast allen Operationsabteilungen eingesetzt. Zu ihren Aufgaben gehört die fachgerechte Betreuung der Patienten vor, während und nach einem operativen Eingriff. Ihr Verantwortungsbereich umfasst die Einhaltung und Überwachung der Hygiene ebenso wie die medizinische Dokumentation. Operationstechnische Assistenten sind außerdem für die Vor- und Nachbereitung der Operationssäle verantwortlich. Sie assistieren und instrumentieren bei operativen Eingriffen und sind ein fester Bestandteil des Operationsteams. 

 Ausbildung

Die Ausbildung beginnt jeweils am 01. April.

Sie vermittelt vielfältige und umfangreiche Kenntnisse im Operationsdienst, der Rettungsstelle, der Endoskopie und der Zentralsterilisation. Die Ausbildung dauert drei Jahre. Sie besteht aus einem theoretischen Unterricht sowie praktischen Einsätzen in verschiedenen Fachabteilungen und schließt mit einer mündlichen, schriftlichen und praktischen Prüfung ab. Der theoretische Unterricht erfolgt in Blöcken. Die Ausbildung zur OTA umfasst mindestens 1600 Stunden theoretischen Unterricht und 3000 Stunden praktische Ausbildung. Sie erfolgt entsprechend der Empfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft e.V.:http://www.dkgev.de/dkg.php/cat/145/title/Operationstechnische_und_Anaesthesietechnische_Assistenten_Assistentinnen 

Folgende Ausbildungsinhalte werden vermittelt:

Theoretischer Unterricht

Der theoretische Unterricht bildet eine wichtige Grundlage für die Ausbildung und umfasst folgende Fächer: Berufsfachkunde, Anatomie / Physiologie, Anästhesie und Notfallversorgung, Arzneimittellehre, Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde, Chirurgie, Hygiene und medizinische Mikrobiologie, Krankheitslehre, Krankenhausbetriebslehre, Physik und Chemie, Psychologie, Soziologie, Sozialmedizin, Strahlenschutz, Lehr-/Lernmethodik, Anleitung und Unfallverhütung. Er findet statt in der Akademie der Gesundheit Berlin/Brandenburg e.V. am Standort Berlin-Buch.

Praktische Ausbildung

Die praktische Ausbildung soll die Anwendung und Handhabung der theoretischen Grundlagen aufzeigen und erfolgt in den chirurgischen Fachgebieten: Viszeralchirurgie, Traumatologie oder Orthopädie, Gynäkologie oder Urologie. Optional sind u. a. die chirurgischen Fachgebiete: Gefäßchirurgie, HNO, Thoraxchirurgie, Neurochirurgie. Weitere Einsatzgebiete sind: Rettungsstelle, Zentralsterilisation, Endoskopie und ein Pflegepraktikum auf einer chirurgischen Station. 

 Bewerbung

Zugangsvoraussetzungen: 

  • Gesundheitliche Eignung
  • Mindestalter 17 Jahre
  • Mittlere Reife (MSA, Realschulabschluss) oder gleichwertige, abgeschlossene Berufsausbildung
  • Hauptschulabschluss und abgeschlossene Berufsausbildung 
  • Absolvierung eines dreiwöchigen OP-Praktikums

Nutzen Sie die Möglichkeit eines Vorpraktikums bei uns im ukb. So können Sie feststellen, ob Sie Ihre Zukunft in diesem Berufsfeld und bei uns sehen.

Unser Bewerbungsablauf: 

  • Senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen ausschließlich per E-Mail im .pdf-Format an folgende Adresse: ausbildung-pflege@ukb.de  
  • Bewerbungsunterlagen für Ausbildungsbeginn 01. April werden bis 31.08. des Vorjahres entgegengenommen

Ihre Bewerbungsunterlagen sollten beinhalten: 

  • Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf mit Foto  
  • das letzte Zeugnis
  • Nachweis eines OP-Praktikums
  • Bescheinigung eines Arztes für Allgemeinmedizin für die gesundheitliche Eignung zur Ausbildung

Bei Fragen können Sie sich gerne an uns wenden:

Dipl.-Kaufmann (FH) Olaf Schmidt

Pflegeleitung Zentral-OP

Tel.: 030/5681-2188

 Perspektiven

Arbeitgeber ukb: 

  • Renommierte Klinik, gehört zu den modernsten Einrichtungen Europas
  • Karrieremöglichkeiten durch vielfältige Fort- und Weiterbildungsangebote
  • mitarbeiterorientierte Angebote
  • Zugang zu medizinischen Fachbibliotheken
  • abwechslungsreicher Unterricht
  • Job-Ticket

Berufliche Perspektiven als OTA:

Die Ausbildung zur/m OTA existiert noch nicht lange. Fachpersonal mit diesen Fertigkeiten und Kenntnissen sind sehr gefragt. Nach der Ausbildung stehen Ihnen mehrere Wege offen, da Sie sich für verschiedene Funktionsbereiche spezialisieren können. Die Einsatzgebiete sind sehr vielfältig:

  • Zentrale Operationseinheiten von Krankenhäusern und Kliniken
  • Ambulante Operationseinheiten
  • Arztpraxen mit Operationseinheiten
  • Zentrale Sterilisationsabteilungen
  • Herzkatheter-Labor
  • Endoskopie
  • Rettungsstellen

  Unfallkrankenhaus Berlin

Pflegedirektion

Warener Str. 7
12683 Berlin

  Hauptpraxisanleiter

Carsten Seide

  030/5681-2009   030/5681-2003 carsten.seide@ukb.de