Behandlungszentrum für Rückenmarkverletzte

Lebenslange Betreuung von Patienten und Angehörigen

Ein wichtiger Bestandteil der Betreuung im Behandlungszentrum  sind unsere regelmäßigen Seminare. Hier erhalten die Patienten und ihre Angehörigen durch alle Therapeuten Informationen und Unterstützung im Umgang mit der neuen Situation, um körperliche, seelische und soziale Komplikationen, die ihre Krankheit oder Verletzung mit sich bringen, zu vermeiden oder zu minimieren. Zur Verbesserung der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben sowie am Beruf wird ein individuell angepasster Wiedereingliederungsplan erstellt, wobei auch die notwendigen Arbeitsplatz- und Wohnungsbesichtigungen durchgeführt werden. Zur Verbesserung der Mobilität besteht die Möglichkeit, in Kooperation mit einer Fahrschule die notwendigen Fähigkeiten zu erlernen.

Um frühzeitig lähmungsbedingte Komplikationen zu erkennen, stehen wir im Rahmen der „lebenslangen Nachsorge“ in unserer Ambulanz zu Verfügung. Die Ambulanz des Behandlungszentrums für Rückenmarkverletzte im Unfallkrankenhaus Berlin befindet sich im Bauteil J, Ebene 1. Wir bitten um vorherige telefonische Terminvereinbarung. Wichtig ist die Überweisung durch einen Arzt oder Ärztin für  Chirurgie, Orthopädie, Allgemeinmedizin, Neurologie, Neurochirurgie oder hausärztlich tätigen Internisten.

  Unfallkrankenhaus Berlin

Behandlungszentrum für Rückenmarkverletzte

Warener Str. 7
12683 Berlin