Pressemitteilungen (CC) (Detailansicht)

Unfallkrankenhaus Berlin wieder mit Hygienesiegel ausgezeichnet

Das Unfallkrankenhaus Berlin (ukb) engagiert sich seit vielen Jahren für ein Hygienemanagement, speziell in der Vorbeugung von Infektionen durch sogenannte Krankenhauskeime. Es wurde jetzt erneut mit dem „Qualitätssiegel zur Qualitätssicherung in der Krankenhaushygiene“ des Berliner MRE-Netzwerks ausgezeichnet. Das BG Klinikum in Marzahn gilt damit als einer der Vorreiter in der Prävention nosokomialer Infektionen und Antibiotikaresistenzen in der Region Berlin-Brandenburg.

Um diese Auszeichnung zu erhalten, muss ein Krankenhaus die konsequente Einhaltung hoher Hygienestandards  sicherstellen und verschiedene Kriterien erfüllen: Dazu gehören die frühzeitige Untersuchung von Risiko-Patienten auf MRSA-Keime, das Patientenmanagement bei MRSA, das Antibiotika-Management, regelmäßige Schulungs-und Präventionsmaßnahmen des Krankenhauspersonals und eine ausreichende Anzahl von speziell ausgebildeten Hygienefachkräften. Dazu kommen eine kontinuierliche Datenauswertung und die aktive Teilnahme am Austausch des Berliner MRSA-Netzwerks.