Zentrum für Schwerbrandverletzte mit Plastischer Chirurgie

Wissenschaft und Forschung

Das Zentrum für Schwerbrandverletzte mit Plastischer Chirurgie ist in der Region Berlin-Brandenburg ein wesentlicher Forschungsbereich für das Gebiet Gewebetechnologie. Im Rahmen einer durch die Europäische Union finanzierten Kooperation werden neuartige gezüchtete Hauttransplantate entwickelt und klinisch erprobt.

Es besteht eine Kooperation mit der Universitätsmedizin Greifswald im Bereich Plasmamedizin in der Wundheilung. Gleichzeitig werden mehrere Studien im Rahmen der Wundheilung, Verbrennungsbehandlung und Narbentherapie durchgeführt.

Regelmäßig werden in der Klinik Ausbildungskurse für Assistenten im Fach Plastische und Ästhetische Chirurgie durchgeführt. Verbrennungschirurgen aus der ganzen Welt hospitieren zur Erlernung neuer Materialien und Methoden. Zusätzlich werden die Rettungskräfte in der Region Berlin-Brandenburg mehrfach im Jahr in Kursen im Bereich der Verbrennungsmedizin geschult.

Einen zusätzlichen Schwerpunkt bildet die vertraglich geregelte  Kooperation mit der Bundeswehr. Hier besteht eine enge Zusammenarbeit im Bereich der Schwerbrandverletztenbehandlung.

  Unfallkrankenhaus Berlin

Burn Centre with Plastic Surgery

Warener Str. 7

12683 Berlin