Institut für Radiologie und Neuroradiologie

Angiographie / Ultraschall

Die digitale, biplane 3D-Rotationsangiographieanlage mit entsprechenden Nachverarbeitungskonsolen wird für die gesamte Palette interventionell-radiologischer Diagnostik und Therapie genutzt, insbesondere im Bereich Neuroradiologie. Biplan bedeutet, dass zeitgleich in zwei Ebenen durchleuchtet und Kontrastmittel dargestellt werden kann. Das ist unverzichtbar für neurointerventionelle Eingriffe in Blutgefäßen von Kopf, Gehirn und Wirbelsäule, nutzt aber auch allen anderen Patienten, da weniger Kontrastmittel injiziert wird und sich die Untersuchungsdauer verkürzt, was die Patientensicherheit erhöht. 

Neben diagnostischen Angiographien aller Gefäßregionen sind Schwerpunkt der Tätigkeit: 

  • Behandlung intrakranieller Aneurysmen als Ursache einer Subarachnoidalblutung,
  • Behandlung tumoröser Erkrankungen im Kopf/Halsbereich mit präoperativen Embolisationen 
  • Stent-Implantationen im Bereich der Aorta carotis interna (innere Halsschlagader), insbesondere beim akuten Schlaganfall
  • Chemoembolisation (Verschluss) bösartiger Neubildungen der Leber
  • Ballonangioplastien (Gefäßerweiterung) der peripheren Gefäße, ggf. einschließlich Stent-Implantation
  • Embolisation (Verschluss) von Blutgefäßen bei arteriellen Blutungen von verunfallten Patienten und bei tumorbedingten Blutungen
  • Implantation thorakaler Aortenstents bei traumatischer Aortenruptur gemeinsam mit der Kardiologie

Der Schwerpunkt der Schlaganfallbehandlung wird durch die Anwendung moderner Techniken in der Angiographie unterstützt, wie z.B. Echtzeitperfusion. 24 Stunden täglich steht ein Team zur sogenannten mechanischen Rekanalisation von durch Blutgerinnsel  verschlossenen Hirngefäßen bereit. 

Die Ultraschalldiagnostik erfolgt mit zwei modernen Farbdoppler-Geräten für das gesamte Spektrum der sogenannten B-Bild-Diagnostik in Abdomen, Retroperitoneum und Halsweichteilen. Dopplersonographisch werden periphere Arterien und Venen untersucht, die extrakraniellen hirnversorgenden Gefäße und im abdominellen Bereich insbesondere das Portalsystem und Nierenarterien. Im interventionellen Bereich werden ultraschallgestützte Punktionen und Drainagen durchgeführt. 

  Unfallkrankenhaus Berlin

Institut für Radiologie und Neuroradiologie

Warener Str. 7

12683 Berlin