Abteilung für Hand-, Replantations- und Mikrochirurgie

Die Abteilung für Hand-, Replantations- und Mikrochirurgie im Unfallkrankenhaus Berlin gehört zu den großen handchirurgischen Versorgungszentren in Deutschland mit überregionalem Versorgungsauftrag.

Unter der Leitung von Professor Dr. med. Andreas Eisenschenk, Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie, steht ein erfahrenes und hochkompetentes Ärzteteam für eine optimale Versorgung der Patienten bereit.

Im Unfallkrankenhaus Berlin besteht ein handchirurgischer 24-Stunden-Notfalldienst mit Replantationsbereitschaft. Die Abteilung ist seit 2010 als Europäisches Hand Trauma Center der Vereinigung der nationalen handchirurgischen Fachgesellschaften FESSH zertifiziert.  

Mit den Händen „begreifen“ wir unsere Umwelt. Wie unendlich bedeutsam gesunde Hände sind, wird erst richtig klar, wenn infolge von Erkrankung oder Unfall Funktionen an der Hand gestört sind. Unser Ziel ist, Ihnen zu einer möglichst guten und vollständigen Wiedererlangung der Handfunktion zu verhelfen. Enge Zusammenarbeit mit unseren Ergotherapeuten und Physiotherapeuten in der komplexen Nachbehandlung nach Operationen an der Hand ermöglichen eine möglichst rasche Wiederherstellung der Handfunktion.

  Unfallkrankenhaus Berlin

Abteilung für Hand-, Replantations- und Mikrochirurgie

Warener Str. 7

12683 Berlin

  Chefarzt

Prof. Dr. med. Andreas Eisenschenk

  030/5681-4101   030/5681-4103   andreas.eisenschenk@ukb.de

  Stellvertretender Chefarzt

Dr. Jens-Ingmar Höpfner

  030/5681-4101   030/5681-4103   jens-ingmar.hoepfner@ukb.de